Digital Skills Schecks

Industrie 4.0

Die Digital Skills Schecks unterstützen österreichische kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beim Aufbau digitaler Kompetenzen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zielgruppe

KMU, Kleinst- und Einzelunternehmen (ausgenommen Landwirtschaft und Fischerei) mit Niederlassung in Österreich

Gegenstand der Förderung

Zuschüsse zu den Kosten für berufliche Weiterbildungen zu digitalen Kompetenzen, z.B. Automatisierung, Mechatronik, Elektronik, Datenbanken, Arbeiten in virtuellen Teams, Software-Entwicklung, -Anwendung, Datensicherheit, -management, -analyse, E-Commerce, Social Media, Web x.0, IT-Management, Cloud Services, Cyber Security, Data Analytics
Das Format (Präsenz, Online) ist nicht relevant für die Förderung.

Förderungsvoraussetzung

Aus-/Weiterbildung bei österreichischen zertifizierten Einrichtungen der Erwachsenenbildung (Ö-Cert-Qualitätsanbieter), Fachhochschulen, Universitäten, Digital Innovation Hubs, COMET-Kompetenzzentren oder Forschungseinrichtungen
Beginn der Aus-/Weiterbildung frühestens nach Einreichung des Förderungsansuchens
Rechnungsdatum darf frühestens das Einreichdatum sein
Rechnung muss auf das einreichende Unternehmen lauten
Plausible Darstellung, dass die Weiterbildung die digitalen Kompetenzen erhöht
KMU-Kriterien, De-minimis-Beihilfe

Förderungsumfang

Max. € 1.000,-, max. 80 % je Scheck als Zuschuss zu den externen Weiterbildungskosten
Max. 10 Schecks je Unternehmen, max. 1 Scheck je Mitarbeiter/in
Abrechnung: spätestens 9 Monate nach Einreichung

Art der Vergabe

Ausschreibung: 19.03.2021 – 15.12.2021
Einreichung über eCall der FFG

Information und Kontakt

FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH, 1090 Wien, Sensengasse 1, Tel: +43 5 7755 – 0, E-Mail: foerderservice@ffg.at
www.ffg.at/Qualifizierungsoffensive/DigitalSkillsSchecks

Wir begleiten Sie gerne bei der Antragstellung und bei der Umsetzung.

Information als PDF herunterladen